Frauenpower
HSV Solingen-Gräfrath

Deutliche Niederlage bei den Flames

28.12.2023

Nach einer 6-wöchigen Pause ging es für uns am Mittwoch nach Bensheim. Gegen den Tabellenzweiten HSG Bensheim/Auerbach hingen die Trauben hoch, das war vorher klar. Vor 2000 Zuschauern kamen wir gut ins Spiel und gingen mit 4:2 in Führung, hatten dann aber unser Pulver für die erste Halbzeit größtenteils verschossen. Durch einige technische Fehler machten wir uns das Leben selber schwer und die Flames kamen immer wieder über den Tempogegenstoß und die zweite Welle zu einfachen Toren. Einzig Torfrau Katja Grewe hatten wir es zu verdanken, dass der Rückstand zur Halbzeit “nur” 7 Treffer betrug.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit lief es für uns gut. In der 34. Minute konnten wir durch Jule Polsz auf 20:15 verkürzen. Kurzzeitig hatten wir die Hoffnung, wir könnten weiter Boden gut machen. Die Flames waren aber fortan die dominierende Mannschaft. Egal, ob durch Temogegenstöße, Durchbrüche, oder Rückraumkracher der gut aufgelegten Lucie-Marie Kretzschmar, die Flames zogen einsam ihre Kreise und der mangelnde Glaube an uns selbst besiegelte den Rest. Verdient mussten wir in eine 37:22 Niederlage einwilligen. Schon am Samstag geht es für uns nach Metzingen. Da wollen wir deutlich besser auftreten.

HSV: Grewe, Gün; Polsz (5), Uscinowicz (5), Brandt (3), Karathanassis (3, 3), Stens (2), Penz (2), Adams (1), Nanfack (1), Senel, Bühler, Müller, Seiffarth

-l6i5586-soffel

Handball Bundesliga Frauen