NEWS JUNGEN

31.10.2016

TB WÜLFRATH MB2 - HSV SOLINGEN-GRÄFRATG MB1 -> 14:47 (6:23)

 Endlich sind die Herbstferien vorbei und die Spieler haben sich nach einem Monat Training (3. Spieltag: 24.09.2016) auf den 4. Spieltag gefreut. Mit einem neuen Spieler in den eigenen Reihen fuhren die Solinger zum Auswärtsspiel zum TB Wülfrath.
 
Schon vor dem Spiel war zu merken, dass die Solinger endlich loslegen wollten. Sven hat die Mannschaft vor dem Anpfiff noch taktisch eingestellt und ab ging es auf das Handballfeld. Die Solinger waren von Anpfiff an spielfreudig unterwegs und hatten durch Ihre spielerische und konditionelle  Überlegenheit das Spiel zu jeder Zeit im Griff, was sich schnell im Ergebnis zeigte. Neben einer starken und variablen Angriffsleistung stand die Abwehr sehr gut. Wenn einmal ein Ball nicht von dem z.B. 3 Block abgewehrt wurde, wurde das Tor durch eine starke Torwartleistung verhindert. Somit standen am Ende nur 14 Gegentore auf der Anzeigetafel. Sven konnte während der ganzen Partie verschieden Mannschaftskonstellationen und taktischen Vorgaben testen. Auch durch diese Finessen konnte er die Konzentration der Mannschaft über 50 Minuten hochhalten.
 Am Ende stand ein dem Spielverlauf entsprechender und ungefährdeten 47:14 Sieg. Auf diese Leistung kann man sehr gut Aufbauen.
 
Am kommenden Samstag (5.11.2016 ab 16:30) treffen die Solinger auf den C-Jugend-Verbandsligavizemeister Wuppertaler SV in der Th Kannenhof.


28.10.2016

HSV SOLINGEN-GRÄFRATH MC1 - VOHWINKELER STV 47:28 (19:12)

Tabellenführung erfolgreich verteidigt
 
Die männliche C-Jugend des HSV Solingen-Gräfrath´76 hat aktuell einen Lauf. Mit 7:1 Punkten aus den ersten vier Spielen hat man sich an der Tabellenspitze festgesetzt. Trotz des Ausfalls  von vier Rückraumspieler,  hat sich die Mannschaft bestens verkauft. Nachlässigkeiten in Deckung und Angriffen verhinderten ein noch deutlicheres Ergebniss. Zufriedenheit herrschte, trugen sich doch alle Spieler in Torschützenliste ein und alle drei Torhüter hatten Ihre Einsatzzeiten.
 
Nächste Gegner ist am 13.11 die Turnerschaft Grefrath. Das Spiel findet im Anschluss an das Spiel der 1. Damenmannschaft gegen Bascharage statt. Anwurf ist um 18:45 Uhr.


24.09.2016

HSG VELBERT/HEILIGENHAUS MB2 - HSV SOLINGEN-GRÄFRATH MB1 -> 25:34 (12:14)
 
Am 3. Spieltag trafen die Solinger auf die B2-Jugend des HSG Velbert/Heiligenhaus. Der HSG spielte letztes Jahr in der C-Jugend Verbandsliga. Auch bei diesem Spiel sind die Solinger mit dem klaren Ziel des Sieges gegangen. Von Anfang an wurde konzentriert gespielt und den Zuschauern die Weiterentwicklungen der Angriffsvarianten und einer stabileren Abwehrleistung gezeigt. Bei diesem Spiel gab es bei der Torausbeute noch Potential nach oben, weil die Latte und die Pfosten weiter Treffer verhinderten. Sven Siemens konnte durch seine taktischen Vorgaben und die Wechsel stets die Konzentration der Mannschaft hoch und den Gegner unter Druck halten, was am Ende zu einem verdienten Sieg führte.


18.09.2016

HSV SOLINGEN-GRÄFRATH MD1 - SOLINGER TB MD -> 37:2 (20:2)

Wie die Feuerwehr legten die Jungs von Sandra Pauly los. Direkt von der ersten Sekunde an ließen sie keinen Zweifel aufkommen das sie die zwei Punkte behalten wollten. Der STB, mit einem komplett jungen Jahrgang angetreten, hatte auch nichts entgegen zusetzen. Lediglich in Durchgang eins gelangen ihnen die zwei einzigen Tore. Halbzeitstand 20:2. In der zweiten Hälfte dominierte weiterhin der HSV. Erfreulich, das sich alle Jungs in die Toschützenliste eintragen konnten und auch Finn im Tor eine gute Leistung ablieferte. Auch unsere Youngsters lieferten ein gutes Spiel ab.

HSV: Lasse 9, Marc 6, Luca 5, Flummi 5, Niklas 4, Lounes 2, Basti 2, Joel 2, Max 1, Paul 1


18.09.2016

HSV WUPPERTAL MB1 - HSV SOLINGEN-GRÄFRATH MB1 -> 22:38 (10:18)
 
Am 2. Spieltag ging es für die Solinger zum Gastspiel zum HSV Wuppertal nach Wuppertal. Für viele war die Mannschaft des HSV Wuppertal unbekannt, weil diese aus dem Handballkreis Wuppertal-Niederberg stammen. Nach den Erkenntnissen aus dem 1. Spieltag wurde an einigen Punkten gezielt gearbeitet, welche in diesem Spiel direkte Wirkung zeigten. Die Solingerspieler waren von Beginn an konzentriert und hatten das Spiel im Griff. Im Angriff wurde viel Druck auf die Abwehr der Wuppertaler gemacht und auch die eigene Abwehr stand viel besser, woraus schnell gespielte Gegenstoßtore führten. Während der Partie konnte Sven Siemens viele Varianten im Angriff und in der Abwehr testen. Am Ende stand ein ungefährdeter 38:22 Sieg.


11.09.2016

JSG FÜCHSE OBERBERG MD - HSV SOLINGEN-GRÄFRATH MD1 -> 10:22

In unserem ersten Saisonspiel mussten wir bei den Füchsen Oberberg antreten. Die erste Hälfte war recht zähflüssig und auf Augenhöhe mit dem Gegner. Mit 7:8 ging es in die Halbzeitpause. Der zweite Durchgang gefiel schon besser. Die Jungs fingen an den Ball laufen zu lassen und kamen durch zahlreiche Gegenstöße zu einfachen Toren. Mit einem 10:22 Sieg und den ersten zwei Punkten beenden wir den ersten Spieltag.

HSV: Max 7, Lasse 7, Basti 4, Niklas 3, Flummi 1, Lounes, Paul, Finn, Joel, Marc


10.09.2016

HSV SOLINGEN-GRÄFRATH MB1 - VOHWINKELER STV MB1 -> 17:22 (11:10)

Am ersten Spieltag ging es direkt gegen eine der stärksten Mannschaften den Vohwinkeler STV in der Liga. Der VSTV ist diese Saison das 2. Jahr in der Altersklasse und hat dementsprechend einige 2000 in den Reihen. Zum Beginn des Spiels ging es gut los und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach einer guten 1. Halbzeit stand es knapp 11:10 für die Solinger. Nach der Pause kam der VSTV mit viel Druck und Kampfeswille aus der Kabine und hat die Solingerspieler sehr beindruckt. Durch die sehr stabile Abwehrleistung des VSTV und effektive Torwurfquote zog der VSTV Tor um Tor weiter weg. Nach ein paar Umstellung von Sven Siemens konnte das Spiel wieder beruhigt werden und man konnte das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Am Ende kann man sagen, dass man der körperlichen Überlegenheit des VSTV bis auf einige Minuten in der 2. Halbzeit mit einer spielerischen Überlegenheit entgegenhalten konnte.


31.07.2016

MÄNNLICHE B1 - SAISONVORBEREITUNG

Nach der unter schlechten Sternen stehenden Qualifikation (z.B. Verletzungsausfälle) wurde die Qualifikation analysiert und die Ziele für die Zukunft definiert. Sven Siemens hat Aufgaben (u.a. Bildung eines starken Teamgeistes, Integration von 2 neuen Spielern, Anpassung des Spielsystems auf die B-Jugend) zum Erreichen der Ziele und ein Konzept, welches viele Facetten der physischen und mentalen Trainings beinhaltet, erarbeitet.
 
Zum Beginn der Sommerferien begann auch die Saisonvorbereitung. Auch wenn nicht immer alle Spieler während der Ferien zur Verfügung standen, wurde bei jedem Wetter konsequent an der Kondition gearbeitet. Nach den Sommerferien ging es wieder in die Halle und das Mannschaftstraining erhielt Anteil im Saisonaufbau. Als weitere und sehr wichtige Komponente für die Zukunft wurde das Mentaletraining erkannt. Auf der Homepage von der Mentalcoach Maike Koberg steht es prägnant geschrieben: „Mentalcoaching ist das Erkennen und Einsetzen der mentalen Stärke auf dem Weg zur Höchstleistung.“ Frau Koberg war während der Vorbereitung 2 Mal da und hat den Spielern und dem Trainer viele wichtige Tipps und Hinweise auf den Weg mitgegeben.
 
Während der Saisonvorbereitung gab es noch Testspiele, ein Turnier und ein Wochenendzeltlager. Das Ziel des Zeltlagers war neben der konditionellen Steigerung den Teamgeist immer weiter zu festigen.
 
Alles im allen war es eine gute Saisonvorbereitung und der Blick in die Saison geht positiv nach vorne.


04.07.2016

MÄNNLICHE C2 AUF DEM CEDALION CUP IN BELGIEN 

In der Zeit vom 01. bis 03 Juli 2016 nahm die männliche C 2 an einem internationalen Handballturnier in Lokeren (Belgien) teil.

Auch wenn wir 6 x verloren und "nur" 2 x gewonnen haben, haben wir ein ganz tolles Wochenende zusammen verbracht. Sowohl für den Zusammenhalt in der Mannschaft als auch für den sportlichen Bereich wird uns dieses Wochenende in der nächsten Saison helfen. Da wir hier in einem B Jugendturnier mitgespielt haben und (bis auf ein Spiel) immer nur sehr knapp verloren haben (zwischen 1 bis 3 Toren Differenz) ist die sportliche Leistung die die Mannschaft vollbracht hat, nicht hoch genug zu bewerten. Dies zeigen auch die Reaktionen unserer Gegner, die alle die Leistung der Mannschaft gelobt haben.

Insgesamt haben wir gegen Mannschaften aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Polen gespielt.

Neben dem sportlichen Aspekt ist der Spaßfaktor nicht zu kurz gekommen.

Die Übernachtung in der Bengelsschool war schon fast Programm.

Das Public Viewing, vor allem des Viertelfinales bei der Fußball Europameisterschaft zwischen Deutschland und Italien wird allen Beteiligten positiv in Erinnerung bleiben.

Vor allem das Gemeinschaftserlebnis mit den Mannschaften der JSG Haan/Hilden beim Public Viewing.

Wir freuen uns jetzt schon darauf im nächsten Jahr wieder nach Lokeren fahren zu dürfen.